Atemmonitor für zur Emphysemerkennung CHARTIS

Atemmonitor für zur Emphysemerkennung
Atemmonitor für zur Emphysemerkennung
Atemmonitor für zur Emphysemerkennung
Atemmonitor für zur Emphysemerkennung
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Zum Produktvergleich hinzufügen
 

Eigenschaften

Merkmal
für zur Emphysemerkennung

Beschreibung

Das Chartis-System ist ein firmeneigenes Lungenbewertungssystem, das Ärzten ermöglicht, die Patienten zu identifizieren, die mit einem hohen Wahrscheinlichkeitsgrad auf die Pulmonx Zephyr-Ventile ansprechen werden. Das Chartis-System sorgt für präzise Durchfluss- und Druckanzeigen in den einzelnen Lungenlappen, anhand derer die Kollateralventilation bewertet werden kann.. Klinische Studien haben gezeigt, dass Patienten mit geringer oder keiner Kollateralventilation am besten auf die Therapie mit dem Zephyr-Ventil ansprechen. Mit dem Chartis-System in Kombination mit der StratX Lungenanalyseplattform können Ärzte Zephyr-Ventil-Responder in etwa 90 % der Fälle korrekt identifizieren.* Der Chartis-Ballonkatheter wird durch ein Bronchoskop in den Zielbronchus eingeführt. Der Ballon wird aufgeblasen, um den Zustrom von Luft in den Zielbereich zu blockieren. Das System berechnet den Atemwegswiderstand und misst die Kollateralventilation in den isolierten Lungenlappen. Die Chartis-Konsole zeigt Messwerte des Exspirationsflusses (orange), Drucks (blau) und den Widerstands an. Kollateralventilation kann die Wirksamkeit der endobronchialen LVR-Therapie einschränken1,2 Mithilfe des Chartis-Systems zur präzisen Bewertung der Kollateralventilation (CV) innerhalb des Zielbereichs der Behandlung können Ärzte erkennen, welche Patienten für die Therapie mit dem Zephyr-Ventil geeignet sind.
Verwandte Suchbegriffe
* Die Preise verstehen sich ohne MwSt., Lieferkosten und Zollgebühren. Eventuelle Zusatzkosten für Installation oder Inbetriebnahme sind nicht enthalten. Es handelt sich um unverbindliche Preisangaben, die je nach Land, Kurs der Rohstoffe und Wechselkurs schwanken können.